Moorbeetpflanzen:

Moorbeetpflanzen     

 

Moorbeetpflanzen Für Rhododendron und andere Moorbeetpflanzen sollte man einige wichtige Dinge beachten, damit Sie an der Blütenpracht auch in den folgenden Jahren viel Freude haben. So ist gerade bei Rhododendron der richtige pH-Wert des Bodens entscheidend. Ein falscher pH-Wert lässt die Wurzeln der Pflanzen über einen längeren Zeitraum von zwei bis drei Jahren verkümmern. Die Folge ist, dass die Blätter vergilben, abfallen und die Pflanze schließlich eingeht. Hiergegen bieten wir Ihnen beispielsweise gleich beim Kauf der herkömmlichen Rhodo`s eine spezielle Moorbeeterde an, deren Bestandteile auf die Bedürfnisse der Pflanzen abgestimmt sind. Seit einigen Jahren bietet der Fachhandel auch sogenannte Inkahro - Rododendronsorten an. Diese kalktoleranten Sorten gibt es auch in vielen Farben und sind nicht so empfindlich wie die herkömmlichenMoorbeetpflanzen Sorten. Diese Inkahrosorten haben den Vorteil, dass Sie auf normalen und schweren Böden ein ausgezeichnetes Wachstumsverhalten haben und somit auch in Ihrem Garten hervorragend gedeihen.